Dirigent Hans Peljak


Hans Peljak begann seine musikalische Laufbahn schon als Kind im Landkreis Miesbach, so ist er vor dem Stimmbruch bereits als Sopransolist aufgetreten. Studiert hat er am Mozarteum in Salzburg in den Fächern Sologesang, Gesangspädagogik und Dirigieren. Schon zu Studienzeiten hat er mehrere Chöre geleitet, die Gründung seines Kammerorchesters Miesbach lag sogar davor. Mit diesem Ensemble hat er eine Vielzahl von Konzerten veranstaltet. Höhepunkt dieser Tätigkeit war sicher das Mozart-Jahr 2006 mit einem 30-teiligen Zyklus, um das vollständige geistliche Werk zum 200. Geburtstag des Salzburgers zu präsentieren - mit allen Messen in chronologischer Reihung und den beiden Kirchenopern „Betulia liberata“ und „Die Schuldigkeit des ersten Gebots“ in halbszenischen Aufführungen. Zu den vier beteiligten Chören gehörten dabei auch die von ihm gegründeten „Dissonanzen“ und der Mozart-Kammerchor.

 

2009 haben sich dann die selben vier Chöre samt Kammerorchester einem großen Haydn-Jahr verschrieben für dessen geistliches Werk. Mit dem Chor-und-Orchester-Verein Glonn hat er bei Gastpielen in mehreren süddeutschen Städten große Opernchöre präsentiert, auch auf Schloß Amerang oder einer Italien-Tournee. Inzwischen ist er seit 5 Jahren Leiter des Basilikachores Benediktbeuern und präsentiert dort regelmäßig die großen sakralen Werke der Liturgie.

 

Als Sänger hat er nicht nur Partien wie Papageno, Leporello und Eremit gestaltet, sondern auch eine Vielzahl von Lieder- und Arienabenden gesungen. So hat er mehrfach alle Liederzyklen von Schubert, Schumann, Beethoven oder Wagner dargeboten. Er hat bei den Festwochen Alter Musik in Innsbruck mitgewirkt, aber auch einige Mozart-Opern inszeniert wie „Die Entführung aus dem Serail“ oder „Bastien und Bastienne“.


Julio Mirón, unser Dirigent von 2007 - Juni 2017

Julio Mirón wurde in Puerto Rico geboren. Er absolvierte sein Musikstudium in New York (Dirigat, Komposition, Klavier) und lebt seit vielen Jahren in München.

Erste Erfahrungen als Pianist sammelte er in den USA, wo er die Martha Graham Dance Group sowie das American Ballet Theater begleitete.

Julio Mirón hatte weitere Engagements als Pianist beim Casals-Festival in Puerto Rico, dem Festival International de Lausanne, dem jour-de-la-musique in Saint Tropez sowie Bessoune, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Internationalen Maifestspielen in Wiesbaden, am Tiroler Landestheater, den Münchner Opernfestspielen und als Solist am Hessischen Staatstheater. Seine musikalische Vielfalt zeigt sich u.a. durch seine Tätigkeit als Dirigent des Andrew Lloyd Webber-Musicals “Sunset Boulevar” am Rhein-Main-Theater in Wiesbaden. Auch als Pianist des Orchesters zum Musical “Chicago” im Deutschen Theater in München war er  zu hören.

In der Stadthalle Germering übernahm er die musikalische Assistenz bei den Opern “Carmen”, “Aida”, “Ein Maskenball”, “Die Fledermaus” und “Der Freischütz”. Für das Festival der Europäischen Musik führte Julio Mirón sehr erfolgreich eine Produktion der Operette “Bocaccio” durch.

In seiner Eigenschaft als musikalischer Leiter des MAV Sinfonieorchester Budapests und der Camerata Leonis aus Lviv ging Mirón mehrfach auf Tournee. Er gründete das Symphonische Akademie Patent Orchester München und arbeitete zusammen mit dem Philharmonischen Chor München, der Chorgemeinschaft Neubeuren und dem Philharmonischen Chor Fürstenfeldbruck.



Adiós - Auf Wiedersehen - GoodBye - Au revoir - Arrivederci

Nach 10 Jahren erfolgreicher musikalischer Zusammenarbeit hat sich unser musikalischer Leiter Julio Mirón entschlossen, uns zu verlassen. 

 

Lieber Julio - wir danken Dir für Deine sehr abwechslungsreiche, kreative Programmgestaltung, Deine Korrepetitionen, Dein persönliches Engagement für Chor und Orchester und die vielen Konzerte, die Du mit uns gestaltet hast.

 

Vermissen werden wir Deine Arrangements, Deine brillanten und charmanten Beschreibungen, der von Dir gewünschten Klangfarben, Deine von Dir für uns gefundenen tollen Solisten, Deinen Witz und Unterhaltungswert in vielen Proben und Deine musikalisch künstlerische Kompetenz. 

 

Der Verein wünscht Dir, lieber Julio alles Gute und noch viele großartige, künstlerische Erfolge in Deiner Musikwelt.

 

Der Vorstand im Namen aller Mitglieder

 


Bürger-Sänger-Zunft München gegr. 1840 e.V. (BSZ).

Die BSZ ist im Vereinsregister München (VR6513) eingetragen und wird derzeit vertreten durch den

2. Vorstand Reinhold Bader

Bürger-Sänger-Zunft 

Gollierstrasse 39

80339 München

E-Mail:  info@buergersaengerzunft.de

Bildmaterial: Volker Jäger